Technologietag bei Tekon Prüftechnik – „Wir können voneinander lernen!“

Kernen, Oktober 2018. Im Rahmen der Motek 2018 hat Tekon Prüftechnik GmbH zu einem Technologietag eingeladen. Auf der Veranstaltung, die zum zweiten Mal stattfand, können Kunden und Interessenten sich über prüftechnische Themen austauschen und über technische Entwicklungen und Innovationen informieren. Der Technologietag fand am 9. Oktober 2018 im Wyndham Hotel direkt an der Stuttgarter Messe statt. Ein Schwerpunkt war das Thema Künstliche Intelligenz und Lernen.

Der Technologietag gliederte sich in mehrere Fachvorträge. In den anschließenden Frage- und Diskussionsrunden konnten sich die Teilnehmer zu konkreten Fragestellungen mit Fachleuten austauschen. Anhand von Beispielen stellten die Prüftechnikspezialisten von Tekon aus den verschiedenen Themenfeldern Lösungen vor, die die Anwender aus unterschiedlichen technischen Bereichen bei ihren täglichen Prüfaufgaben unterstützen.

Nach einer Begrüßung und Einführung durch Jörg Riehle, Geschäftsführer von Tekon, hörten die Teilnehmer einen Vortrag des Hirnforschers und Gedächtnistrainers Dr. Boris Nikolai Konrad mit dem provokanten Titel „Künstliche Intelligenz – Bleiben wir schlauer als die Roboter?“ Der Neurowissenschaftler forscht derzeit am Donders Institut in Nijmegen in den Niederlanden und ist auch als Gedächtnisweltrekordhalter und Buchautor bekannt. Das versöhnliche Fazit seines spannenden Vortrags war: „Wir können voneinander lernen!“

Im Anschluss spannte Holger Göhring, ebenfalls Geschäftsführer von Tekon, mit der Frage „Wie schlau können elektrische Kontaktierungen werden?“ den Bogen zur Prüftechnik. An drei Stationen konnten die Teilnehmer die Themenschwerpunkte ‚Hohe Ströme in der Elektromobilität’, ‚Intelligente Prüfadapter’ und ‚Integrierte Dichtheitsprüfung’ bei einem Praxisvortrag kennenlernen und in einer anschließenden Diskussionsrunde vertiefen. Die Schwerpunkte wurden dann während des zweiten Teils des Tages bei einem Besuch der Arena of Integration in Halle 9 der Motek veranschaulicht. Hier wurden flexibel vernetzte Prozessapplikationen dargestellt, welche die Themen der drei Stationen anhand von Praxisbeispielen aufgreifen.

In der Prozesssequenz ‚Smart Quality Engineering’ realisierten Adapterlösungen von Tekon prozesssichere und zuverlässige Prüfergebnisse im Hochstrombereich wie zum Beispiele bei Leistungskomponenten von Elektrofahrzeugen. Die Sequenz ‚Smart Data’ zeigte Prozessparameter, die vom neuen Prüfadapter Tekonect direkt an der Kontaktstelle überwacht werden und zu konkreten Handlungsanweisungen führen. Bei der Sequenz ‚Smart Processing’ wurde demonstriert, wie sich insbesondere bei aufwendigen Prüfverfahren Zeit, Kosten und Platzbedarf der Anlage einsparen lassen, wenn elektrische Prüfungen und Dichtheitsabfragen zeitgleich durchgeführt werden, was nun durch die erweiterte Funktion der Tekon Prüfadapter möglich ist.

„Bei Tekon beschäftigen wir uns schon seit einiger Zeit mit dem Thema Lernen. Wir möchten uns zur lernenden Organisation entwickeln, wo wir voneinander und auch aus unseren Fehlern lernen“, sagte Holger Göhring den Teilnehmern. „Voneinander lernen möchten wir auch während unseres Technologietages, wo Sie Ihre Anforderungen, Wünsche und Erfahrungen einbringen. Und woraus schließlich neue Ideen, neue Visionen entwickelt werden können oder auch ein neues Verständnis reifen kann.“

Tekon mit Sitz in Kernen bei Stuttgart entwickelt seit über 30 Jahren technologisch anspruchsvolle Kontaktierungen zum prozesssicheren und sensitiven Prüfen elektrischer und elektronischer Stecker und Buchsen für den Qualitätssicherungsprozess. Sowohl für den manuellen Prüfprozess kleiner Losgrößen als auch für vollautomatische Prüfungen komplexer Serienprodukte in großer Stückzahl bietet der Prüftechnikspezialist kundenspezifische Lösungen an.



Tekon stellt aus:
Electronica 2018, 13. bis 16. November 2018, München: Halle A3 Stand 338



Unternehmensinformation:
Tekon Prüftechnik GmbH ist ein innovatives Hightech-Unternehmen mit Sitz in Kernen in der Nähe von Stuttgart. Seit über 30 Jahren konzipiert der Prüftechnikspezialist technologisch anspruchsvolle Kontaktierungen zum prozesssicheren und sensitiven Prüfen elektrischer und elektronischer Stecker und Buchsen. In den Geschäftsfeldern kundenspezifische Prüfadapter und Kontaktelemente entwickelt und realisiert Tekon individuelle Kontaktierlösungen, die einen wichtigen Beitrag im Qualitätssicherungsprozess des Kunden leisten. Für die Vierleitermessung hat Tekon zum Beispiel das leistungsstarke Tekoflex-System entwickelt. Für den manuellen Prüfprozess kleiner Losgrößen ebenso wie für vollautomatische Prüfungen komplexer Serienprodukte in großer Stückzahl realisiert Tekon kundenspezifische Lösungen.



Kontakt für Leseranfragen:
TEKON Prüftechnik GmbH
Andrea Grimm
Auf der Höhe 17
71394 Kernen
Tel.: 07151 36884-36
Fax: 07151 36884-40
E-Mail: info@Tekon-prueftechnik.de
Internet: www.Tekon-prueftechnik.de

Pressekontakt:
TPR International
Christiane Tupac-Yupanqui
Postfach 11 40
82133 Olching
Tel.: 08142 44 82 301
E-Mail: c.tupac@tradepressrelations.com
Internet: www.tradepressrelations.com