Neuer Internetauftritt von SMP: Hohe Entwicklungskompetenz, Fertigungstiefe und Verfügbarkeit von passiven Bauelementen

Graben-Neudorf, Oktober 2021. SMP Sintermetalle Prometheus GmbH & Co KG (SMP) hat eine neue Webseite. Mit dem neuen Internetauftritt auf www.smp.de hebt der Hersteller von Induktivitäten sein großes Spektrum an innovativen Produkten, die hohe Entwicklungskompetenz, Fertigungstiefe und Verfügbarkeit sowie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Bauelemente hervor.

SMP entwickelt und produziert im badischen Graben-Neudorf Drosseln, EMV-Filter, Transformatoren und weichmagnetische Formteile. Die für die passiven Bauelemente verwendeten weichmagnetischen Pulververbundwerkstoffe werden für jede Anwendung eigens entwickelt und im eigenen Werk hergestellt, was eine hohe Verfügbarkeit sicherstellt. Die äußerst verlustarmen Bauelemente sind für Ströme von bis zu 3000 Ampere und Frequenzen bis zu 5 Gigahertz ausgelegt. Sie werden in Baugrößen von 19 mm bis 300 mm und Gewichten von 0,05 kg bis 130 kg realisiert.

Bauelemente von SMP finden Einsatz in Anwendungen aus den Bereichen Leistungselektronik, Antriebstechnik, Automatisierung, Signalverarbeitung, Medizintechnik, Elektromobilität, Schiffstechnik, Bahntechnik, Umwelttechnik, Energiegewinnung, erneuerbare Energien und Luft- und Raumfahrt. Die Produkte werden mit einer Exportquote von über 50 Prozent weltweit vertrieben. Das Familienunternehmen wurde 1982 gegründet und hat sich seitdem auf dem Weltmarkt zu einem bedeutenden Anbieter von Bauelementen mit weichmagnetischen Werkstoffen für industrielle Anwendungen entwickelt.



Unternehmensinformation:
SMP Sintermetalle Prometheus GmbH & Co KG mit Hauptsitz in Graben-Neudorf bei Karlsruhe entwickelt und produziert Filtersysteme, induktive Bauelemente sowie weichmagnetische Formteile. 1982 gründete der Werkstoffkundespezialist Dr.-Ing. Vasilios Gemenetzis das Unternehmen zur Herstellung von Sintermetallen nach einem selbst entwickelten Verfahren. Seit 1994 ist SMP auf die Herstellung von elektrotechnischen Bauelementen spezialisiert. Die Werkstoffkunde spielt bei der Entwicklung der äußerst verlustarmen induktiven Bauelemente nach wie vor eine herausragende Rolle: Die für die Bauelemente verwendeten Pulververbundwerkstoffe werden eigens entwickelt und hergestellt. Um den ganzen Produktionszyklus abdecken zu können, wurde im Jahr 2008 ein weiteres Werk für die eigene Entwicklung und Herstellung von Pulververbundwerkstoffen gegründet. 2011 erweiterte SMP die Produktion mit einer Spritzgussabteilung, um hochwertige Isolationssysteme und Spulenträger für die Bauelemente selbst zu entwickeln und herzustellen. Die Entwicklungsabteilung wurde mit einem EMV-Labor erweitertet, um leitungsgebundene und feldgebundene Messungen im Haus durchzuführen. Im Laufe der Jahre hat sich das mittelständische Familienunternehmen auf dem Weltmarkt zu einem bedeutenden Anbieter von Bauelementen mit weichmagnetischen Werkstoffen in industriellen Anwendungen entwickelt. Die Produkte werden mit einer Exportquote von über 50 Prozent weltweit vertrieben.



Kontakt für Leseranfragen:
SMP Sintermetalle Prometheus GmbH & Co KG
Ottostraße 4
D-76676 Graben-Neudorf
Tel: 07255 716 0
Fax: 07255 716 160
E-Mail: vertrieb@smp.de
Internet: www.smp.de

Kontakt für Redaktionsanfragen:
TPR International
Christiane Tupac-Yupanqui
Postfach 11 40
D-82133 Olching
Tel: 08142 44 82 301
E-Mail: c.tupac@tradepressrelations.com
Internet: www.tradepressrelations.com