Lebensmittelgeeignete endlose Wickelgurte für die Produktion von Papiertrinkhalmen – Verlängerte Lebensdauer reduziert Ausfallzeiten von Maschinen

Düsseldorf, Juni 2020. Nitta Industries Europe GmbH stellt nahtlose Wickelgurte für die Herstellung von umweltfreundlichen Trinkhalmen aus Papier vor. Der neuentwickelte Gurt mit der Bezeichnung SE-XA-PGG-F besitzt eine deutlich verlängerte Produktlebenszeit und reduziert so häufige Gurtwechsel. Er erfüllt die Anforderungen der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie.

Im Mai 2019 erließ der Rat der Europäischen Union eine Richtlinie zur Reduzierung von Wegwerfprodukten aus Plastik, darunter auch Trinkhalme. Mit einem jährlichen Verbrauch von über 36 Milliarden Plastikhalmen in der EU werden mehr als 7 Millionen Kilometer nicht-recycelbarer Plastikmüll produziert. Das deutsche Umweltministerium hat bestätigt, dass Plastikhalme zu den großen Verschmutzern der Weltmeere gehören. Die Industrie hat bis 2021 Zeit, die Richtlinie umzusetzen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Trinkhalme aus Kunststoff zu ersetzen, darunter nachwachsende Rohstoffe wie Bambus oder Stroh. Diese sind jedoch schwierig zu standardisieren und können mitunter andere Probleme für die Umwelt verursachen. Wieder verwendbare Halme aus Edelstahl oder Glas, wie sie in Bars oder zuhause genutzt werden, und essbare Versionen aus Nudelteig sind für die industrielle Nutzung nicht geeignet. Eine gute Alternative sind hier Trinkhalme aus Papier. Der Marktpreis für Plastikhalme liegt durch Massenproduktion und fortschrittliche Automatisierung bei weit unter 1 Cent pro Stück. Alternative Werkstoffe, die neue Produktionsmethoden und neue Maschinen erfordern, führen zu höheren Kosten. Einmal vom Markt angenommen, werden mit der Massenproduktion von Papiertrinkhalmen jedoch die Produktionskosten und damit auch der Preis für den Endverbraucher stark sinken.

Die meisten Hersteller von Papiertrinkhalmen nutzen heute Maschinen, in denen mehrere Papierbahnen mittels eines Gurtes um einen Dorn gewickelt werden. Nachteil dieses Prozesses ist die sehr kurze Lebensdauer des Gurtes, die oft einen Tag nicht überschreitet. Verglichen mit Plastik führt die Standzeit der Maschinen für Papierhalme durch die häufigen Gurtwechsel zu höheren Produktionskosten. Durch den kleinen Durchmesser der Halme müssen die Gurte dem ebenso kleinen Biegeradius standhalten. Zudem ist Papier ein aggressives Medium, das die Gurtoberfläche zusätzlich angreift. Überdies muss der Gurt der hohen Last standhalten, die von dem feststehenden Dorn ausgeht, um den das Papier während des Herstellungsprozesses gewunden wird.

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Riemenspezialisten Nitta hat diese Herausforderung angenommen und einen nahtlosen Gurt für Höchstleistungen in der Papiertrinkhalmherstellung entwickelt. In enger Zusammenarbeit mit Maschinenherstellern und nach strengen Feld- und Labortests ist der Wickelgurt SE-XA-SGG-F mit einer einzigartigen FDA-Gummioberfläche ausgestattet. Das Material der Oberfläche erfüllt die Abbaugrenzen der Richtline FDA 21 CFR177.2600 für Gummiartikel in Kontakt mit wässrigen und fettigen Lebensmitteln. Die Neuentwicklung beruht auf Nittas eigener SEB™ Endlos-Technik für nahtlose Bänder ohne Endverbindung. Durch die längere Lebensdauer der Gurte im Vergleich zu Konkurrenzprodukten und die damit einhergehenden längeren Produktionszeiten der Maschinen profitieren Kunden von deutlichen Kostenersparnissen.

„Die verlängerte Lebensdauer der Gurte bedeutet für die Hersteller von Papiertrinkhalmen niedrigere Cost of Ownership“, sagt Michael Planz, Sales Manager bei Nitta Industries Europe in Düsseldorf. „Die Nachfrage nach Papiertrinkhalmen wird voraussichtlich Anfang 2021 stark ansteigen und die jetzt vorhandenen Produktionskapazitäten werden nicht ausreichen, um sie zu befriedigen. Von dieser Entwicklung werden diejenigen profitieren, die als erste neue Wege mit innovativen Produkten und Lösungen beschreiten. Hierfür hat Nitta genau den richtigen Gurt!“



Unternehmensinformation Nitta:
Die Nitta Industries Europe GmbH mit Sitz in Düsseldorf wurde 1991 gegründet und liefert und konfektioniert hochwertige Antriebsriemen. Das Unternehmen ist Teil der Nitta Corporation mit Hauptsitz in Osaka, Japan. In Europa hat Nitta eine weitere Niederlassung, die Nitta Corporation of Holland B.V. mit Schwerpunkt auf Förderbändern. Das japanische Traditionsunternehmen wurde 1885 gegründet und ist der erste japanische Hersteller von Antriebsriemen. Bereits kurz nach der Gründung erweiterte Nitta seine Produktpalette. Heute ist Nitta ein führender Hersteller von Förderbändern, Antriebsriemen und weiteren hochwertigen industriellen Produkten, die in vielen Branchen wie der Lebensmitteltechnik, Warenlogistik, Fördertechnik, Papier- und Druckindustrie, Textilindustrie, Landwirtschaft und bei Bankautomaten Einsatz finden.



Kontakt:
Nitta Industries Europe GmbH
Heerdter Lohweg 35
40549 Düsseldorf
Tel.: 0211 53 75 35 0
Fax: 0211 537535 35
E-Mail: sales@nitta.de
Internet: www.nitta.de

Pressekontakt:
TPR International
Christiane Tupac-Yupanqui
Postfach 11 40
D-82133 Olching
Tel.: +49 (0)8142 44 82 301
E-Mail: c.tupac@tradepressrelations.com
Internet: www.tradepressrelations.com